S.J. Grand > Neuigkeiten > Uncategorized > 10 Schritte zur Gründung eines ausländisch investierten Unternehmens in China

10 Schritte zur Gründung eines ausländisch investierten Unternehmens in China

Posted by: admin
Category: Uncategorized
Handshake

10 Schritte zur Gründung eines ausländisch investierten Unternehmens in China
Ein ausländisch investiertes Unternehmen in China zu gründen, kann sich sehr kompliziert herausstellen. Normalerweise ist es empfehlenswert diesen Weg nicht alleine zu gehen, insbesondere wenn einem die chinesischen Sprachkenntnisse und das Netzwerk fehlen. Das Geschäftsumfeld für westlich-geführte Unternehmen is einzigartig. Es ist komplizierter und umstrittener als in allen anderen Ländern.

Keine Angst, nach 20+ Jahren Arbeits- und Lebenserfahrung in China kann ich Ihnen sagen, dass es viele gute Firmen gibt, die Sie bei dem Registrierungsprozess unterstützen können. Natürlich werden Sie die best geeignete für Ihre Situation, Hintergründe, Projekte und Budget aussuchen. Als Partner von S. J. Grand Financial and Tax Advisory habe ich viele große Misserfolge in China gesehen. Sie resultierten sowohl aus einem Kommunikationsmangel als auch aus einem schwachen Einsatzniveau.

10 Schritte zur Gründung eines ausländisch investierten Unternehmens in China (normalerweise als WFOE oder FICE, je nach Geschäftsumfang).

 

 

Ich gehe davon aus, dass Sie sich bereits Gedanken über die Strategie gemacht haben. Sie haben einen drei- bis fünfjährigen Businessplan definiert und die Einrichtungskosten im Detail analysiert. Ich hoffe auch, dass Sie schon eine vergleichende Analyse für den bestgeeigneten Standort gemacht haben (China ist riesig: selbst wenn ein Ort schnelle Gewinne bedeutet, kann ein anderer schlechte Infrastrukturen bedeuten, passen Sie also bei der Auswahl ihres Standortes gut auf).

1.      Reichen Sie den chinesischen Namen für die Vorregistrierung ein (vom SAIC genehmigt)

2.   Registrieren Sie sich und erhalten Sie die Genehmigung des Handelsministeriums (MOFCOM)

Sobald das MOFCOM Ihre Dokumente bestätigt hat, bekommen Sie die Eintragsbescheinigung für ausländische Investitionen. Wenn Sie Ihre Eintragsbescheinigung bekommen, beantragen Sie die Gewerbeerlaubnis (vom SAIC ausgestellt). Das ist das wichtigste Dokument und sollte gut aufbewahrt werden.

3.      Wählen Sie Ihren Geschäftsumfang

Der Geschäftsumfang ist grundlegend, um festzulegen welche Aktivitäten Sie in China ausführen dürfen oder nicht. Er sollte so detailliert wie möglich sein, da er auch wichtig sein wird, um Ihr Steuerprofil festzulegen. Denken Sie daran, dass manche Industrieen für Ausländer gefördert werden, und andere verboten sind.

Was passiert, wenn Ihr Geschäftsumfang festlegt, dass Sie eine Handelsgesellschaft sind, Sie aber in Wirklichkeit Komponenten produzieren? Dann treten Probleme auf, viele Probleme!

4.     Suchen Sie die erforderlichen Dokumente heraus, um die Genehmigung des chinesischen Staates zu bekommen

Diese Dokumente beinhalten:

o   Den chinesischen Namen der Firma, der erst vorregistriert werden muss (um den Markenname Ihrer chinesischen Einheit auszusuchen, gehen Sie auf www.daxueconsulting.com);

o   Die offizielle Anschrift der neuen Firma (die zu Ihrem Geschäftsumfang passen sollte und kein Büro sein darf, das mit einer anderen Firma geteilt wird);

o   Unternehmensorganigramm;

o   Den Gesellschaftsvertrag (er erklärt auch Ihre Absichten bezüglich der Gewinnrückführung);

o   Registriertes Eigenkapital (heute gibt es kein Schwellenwert, um eine neue Firma zu gründen);

o   Machbarkeitsstudie (besonders für produzierende Unternehmen).

Diese Liste kann je nach Geschäftsumfang und Standort variieren.

5.   Registrieren Sie sich beim Public Security Bureau (PSB)

Mit dieser Registrierung sollten Sie die Firmensiegel bekommen, die für Ihre Operationen lebenswichtig sind. Ein Firmensiegel hat in China den selben Wert wie eine Unterschrift im Westen. Ohne Siegel können Sie keinen einzigen Vertrag für gültig erklären.

6.      Registrieren Sie sich beim Staatlichen chinesischen Devisenamt (SAFE)

Dies wird Ihnen ermöglichen, Ihr Fremdwährungskonto zu eröffnen (USD, EUR, usw.), das in einer ausländischen oder einer chinesischen lokalen Bank eröffnet werden kann.

7.       Eröffnen Sie für Ihre Firma ein einfaches Bankkonto und ein Fremdwährungskonto: Injizieren Sie Kapital

Informieren Sie sich bei Ihrem Berater über die Details der einfachen Bankkontoeröffnung in RMB und der Eröffnung eines Fremdwährungskontos. Dann können Sie Ihr registriertes Kapital injizieren und einen Teil der Anlaufausgaben decken (z.B. Dekorationskosten, Miete, Beratungsausgaben). Für die Eröffnung beider Konten muss der gesetzliche Vertreter zur Bank gehen, um seine Identität zu bestätigen.

8.      Registrieren Sie sich beim Tax Bureau und richten Sie Ihre Steuermaschine ein

Registrieren Sie die einfachen Betriebs- und Finanzinformationen der Firma, wie Buchhalter- und CFO-Überprüfung, Registrierung der Steuerkategorie und Rechnungsdatenbank (die auch vom Tax Bureau anerkannt werden muss).

9.      Stellen Sie einen Buchhalter und einen Kassenführer ein

10.  Entwerfen Sie das Personalhandbuch für Ihr chinesisches Personal

Dies kann Sie vor all möglichen Streitigkeiten schützen.

Je nach Industriebranche und Richtigkeit der Dokumente kann der Prozess zwischen 3 und 6 Monate dauern.

Bevor Sie anfangen, rufen Sie uns an, um mehr über den Firmenregistrierungsprozess zu erfahren.

Follow us on social media to receive the latest updates:

Author: admin

Leave a Reply